Hinweis: Diese Seite wird von den Jugendlichen selbstständig gepflegt

Ein Skatepark für Lindlar!

So lautet das aktuellste Thema in unserem Wohnort. Wir (ca. 10 Jugendliche aus Lindlar) haben uns zusammengeschlossen um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen. Es gibt so gut wie keine Möglichkeiten für Bmx´er, Skater, Rollerblader und Scooterfahrer, ihren Sport hier auszuüben. Die zwei Rampen, die bisher im Freizeitpark stehen, sind ein schlechter Witz, und die nächsten erreichbaren Parks liegen in Much, Odenthal, Köln, Bonn, etc... sprich mindestens 45 Minuten Anfahrt. Daher versuchen wir, auch in unserem Ort einen solchen Park aufzubauen, damit Jugendliche weiterhin am Sport interessiert bleiben, vielleicht neu einsteigen, fit bleiben, ihre Freizeit sinnvoll nutzen.

In Kooperation mit Streetworkerin Nascha Munis vom Caritas Verband Oberberg wurden bereits alle Schritte gemacht, um den Grundstein zu setzen. Gespräche mit Bürgermeister Dr. Ludwig, einem Architekten für Skateparks, möglichen Sponsoren, Anwohnern, etc., so wie eine große Promotion Aktion am Weltkindertag fanden statt. Die Resonanz ist ausschließlich positiv.

So langsam wird es aber komplizierter, die benötigte Geldsumme beträgt rund 50.000 Euro (Erweiterung der Asphaltfläche im Freizeitpark, Materialkosten, Aufbau, Wartung und Tüv Abnahme der Rampen..) und unser Termin beim Sozialausschuss am 12.11 im Raum: Deutschordens-Altenzentrum, Pfarrer-Braun-Haus, Dr.-Meinerzhagen-Str. 1, 51789 Lindlar,
steht bevor (Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen), bei welchem wir unsere Idee nochmals vorstellen, und argumentieren dürfen, weshalb Lindlar eine solche Einrichtung benötigt.

Wenn wir ihr Interesse hiermit gewonnen haben, können SIE uns helfen, indem Sie unsere Petition unterschreiben (Formulare hängen in einigen Geschäften in Lindlar, sowie Schulen aus), Geld spenden (untenstehende Bankverbindung) oder uns sogar potenzielle Sponsoren für das Projekt nennen, mit denen wir uns dann gerne zusammensetzen.

Wir hoffen, so schnell wie möglich mit unserem Plan voran zu kommen, und würden uns bis dahin über eine Spende von ihnen sehr freuen, egal in welcher Höhe!

Bei einer Einwohnerzahl von 20.000 Menschen und einer Spende von 3 Euro pro Person stünde dem Projekt bald nichts mehr im Wege!

Weitere Informationen zum Projekt gibt es auf unserer offiziellen Facebookseite „Projekt Skatepark Lindlar“, und in unserem Promotion Video


Aktuelles


Sponsoren gesucht...

Danke an unsere Sponsoren:
Spedition Kellershohn
AES Gmbh
Caritas, Pfarrer Braun Haus Lindlar

Der Erdhügel zum Weltkindertag wurde gesponsert von: Björn Hoffmann und Kemmerich GmbH


-die Idee
-Treffen mit Nascha Munis und erste Überlegungen
-Sammeln von Informationen über vergleichbare Projekte
-Treffen mit Stephan Windhausen und dem Bürgermeister
-große Werbeaktion am Weltkindertag
-Einrichtung des Spendenkontos
-erste Sponsorengespräche
-Flyer werden gedruckt
-Fototermin und Interview für die Lindlarer Bürgerzeitung
-Unterschriftenaktion
-Vorbereitung auf den Sozialausschuss
-erster Meilenstein: Erfolg am Sozialausschuss!

To-Do:
-Sammeln von weiteren Spenden und Suche nach Sponsoren

Das Original seit 2012 - Lindlarer.de ist ein rein Privates Projekt und lebt durch die Beiträge der Lindlarer Bürger.