Über den Autor

10 Kommentare

  1. 10

    Sabine Bülow

    Und es tut sich wirklich was in Lindlar…….. !!!!
    Auch wenn es momentan mit weiteren PRIVATEN Patenschaften oder überhaupt mit dem Interesse der Lindlarer Bürger ein wenig stockt bin ich sehr zuversichtlich und erfreut über die Aktion von Frau Becker-Schöllnhammer mit Ihrer Crew am letzten Freitag! Der 1. Spatenstich ist erfolgt, die Presse hat berichtet und wir durften freundlicher Weise auf diesen LINK verweisen.
    Es ergaben sich aber viele anregende Gespräche und Vorschläge, die ein gemeinsames Arbeiten nicht ausschliessen wird / kann.
    So habe ich z. B. den Vorschlag gemacht, das das ESSBARE LINDLAR-TEAM, wenn es dann mit ihren Projekten soweit läuft und neue Objekte benötigt, sicherlich den ehem. Brunnen an der Shuftsburystr. / Wilhelm Breidenbach Weg mit einem Kräutergarten bestücken könnten usw.

    Des weiteren hatte ich das Glück mich mit Herrn Lutz Blumberg, dem Redakteur der BLZ zu unterhalten und die PATENSCHAFT der PFLANZKÜBEL näher zu bringen. Mit Vorstellung, das die AGLer in Lindlar, aber vor allem der VVV aus Lindlar (der schon so aktiv in diesem Projekt geworden ist – einen Dank an Herrn Wüste) aktiv sind und sein wollen.

    In Kürze erfolgt weitere Info …..

    VIELEN DANK ERST EINMAL BIS DAHIN UND WIR ZÄHLEN AUF IHRE MITHILFE !!!!

  2. 9

    Sabine Bülow

    Vielen Dank an Oliver Müller für den heutigen Artikel in Oberberg-aktuell !!!

    Welchen Sie hier lesen können…..(externer Link zu Oberberg Aktuell)

    ….weitere Infos folgen ……

    Lg. und Dankeschön !
    Sabine Bülow

  3. 8

    Sabine Bülow

    Hallo Frau Becker-Schöllnhammer,
    das sind tolle Nachrichten und sehr gern werde ich vor Ort sein. Gestern hat das 2. Gespräch mit Herrn Dr. Ludwig und Herrn Urspruch statt gefunden. Es tut sich was und Sie mit Ihrem tollen Projekt „essbares Lindlar“ gehen dann mit gutem Vorsatz voraus. Es werden Pflanzkübel- Paten und auch für die geplante Frühjahrsputz- Aktion noch weitere aktive Frei“willige“ Bürger gesucht!
    Die Aktion FRÜHJAHRSPUTZ ist ja eine Initiative des Verkehrs- und Verschönerungs – Vereins (VVV) von Lindlar, diese Aktion wird dann von uns Paten mit unterstützt! ……damit WIR GEMEINSAM zu einem sauberen und schönen Umfeld der Gemeinde LINDLAR kommen.
    Für diese Aktion wird dann RECHTZEITIG ein Aufruf gestartet um noch weitere FLEISSIGE HELFER zu motivieren und zur Mithilfe gewinnen zu können.
    Zu Meldungen, Anregungen und auch Fragen stehe ich gern weiter zur Verfügung.

    Vielen Dank!
    S. Bülow

  4. 7

    Ursula Becker-Schöllnhammer

    Liebe Frau Bülow,

    wir würden uns sehr freuen, wenn Sie und Ihre Leute am

    Freitag den 31.01.14 um 11.oo Uhr den ersten Spatenstich im Park Plietz

    mit uns feiern könnten. Dr. Ludwig wird dabei sein.
    Schönen Gruß
    Uschi Becker-Schöllnhammer

  5. 6

    Sabine Bülow

    Es tut sich was ….. !

    Die letzten Wochen habe ich nun schon einige zahlreiche Telefonate getätigt und schon viel „erfahren“ an Neuigkeiten in Lindlar und Umgebung.
    Heute habe ich einen weiteren tollen Anruf vom Vorsitzenden des VVV (= Verkehrs-und Verschönerungs-Verein) Herrn Heinz Wüste erhalten. Der 3-er Kübel und der Kübel an der Pumpe auf dem Kirchplatz werden ab sofort vom VVV bepflanzt und versorgt! Die Versorgung der aufgestellten Pflanzkübel an der Hauptstrasse (vorm Restaurant Lindenhof) wird derweil noch geklärt und ggf. auch von diesen übernommen.
    Dafür herzlichen Dank !!!

    …. in Kürze folgen weitere Infos !

  6. 5

    Sabine Bülow

    Hallo Frau Becker-Schöllnhammer,
    oh ja sehr gern, ich werde mich morgen mit Ihnen in Verbindung setzten. Es ist echt faszinierend wie alles so zusammen kommt!
    Die ganze Aktion entstand ja daraus, dass hier bei der LINDLARER BÜRGERZEITUNG aufgrund eines Beitrags „Lindlar verdreckt usw.“ ein Diskussionsblock entstand und dann haben wir im Grunde den Weg zu unserem Bürgermeister gesucht um ihm die Meinungen der Lindllarer Bürger kund zu tun. Damit das Treffen aber nicht ohne ein greifbares Ergebnis bzw. Plan endet, haben wir (Sascha F. & Sabine B.) dem Bürgermeister vorgeschlagen aktiv zu werden & daraus entstand dann ja unsere Initiative, das diese besagten Kübel auch mal in „Form“ gebracht werden sollten … durch ggf. Patenschaften der Bürger oder auch Firmen. Toll !!! Und nun lesen wir hier, das da schon eifrig dran gearbeitet wird. Super! Genau so wollen wir das doch. Ich werde mich morgen melden und dann werden wir „uns kennen lernen “ und weiteres besprechen.
    Ich freue mich darauf. Eine gute Nacht und bis morgen!

  7. 4

    Ursula Becker-Schöllnhammer

    Liebe Frau Bülow,
    Danke für ihre ausführliche Antwort,viel Spaß auf der Sitzung!!
    Die Geschäftsleute sind schon angesprochen. Da läuft der Kontakt über Frau Dr. Freese vom Kinderbuchladen zur AGL. Wir sollten also unsere Bemühungen dringend koordinieren und uns auch möglichst bald kennenlernen. Vielleicht telefonisch?
    02266/8095

  8. 3

    Sabine Bülow

    Hallo Frau Becker-Schöllnhammer,
    ja ich habe die Berichterstattung in der Zeitung gelesen und verfolge auch dies. Ich finde die Idee auch sehr interessant und toll. Wir haben über dieses Thema bei dem letzten Gespräch mit dem Bürgermeister auch u. a. gesprochen. Einen geeigneten Platz für Ihr Projekt zu finden wie z. B. im Freizeitpark Lindlar fand ich als recht „schwierig“ weil die Bodenbeschaffenheit dort sicher nicht so angebracht ist. Es gibt auch noch andere Punkte, aber die kann man besser mal vor Ort besprechen, das würde jetzt zu sehr ausschweifen.
    Soweit wie ich gehört habe, ist wohl Park Plietz an der Kamperstrasse ein genialer Ort dort Hoch- Planzbeete anzulegen. Generell bin ich auch sehr interessiert, mir fehlt nur einfach die Zeit. Ich wäre auch gern bei Ihrem Treffen am 22.01. dabei, aber leider für Sie und schön für mich, bin ich da auf der Damensitzung ! Aber beim nächsten Treffen wäre ich schon gern dabei um die ganze Aktion weiter mit ins Rollen bringen zu können.
    Wir, Herr S. Fornoff = Lindlarer Bürgerzeitung und ich möchten gern noch Lindlarers Geschäftsleute irgendwie mit ins Boot holen. Wenn es dann um Pflanzkübel z. b. an der Kirche geht, könnten sich doch die dort befindlichen Geschäfte zusammen als Sponsoren zusammen finden. Falls die Geschäftsleute „nur die finanzielle Seite“ unterstützen könnten, weil ihnen auch einfach die Zeit zum Pflegen fehlen, kann man doch die dort befindlichen Blumenhäuser ansprechen, ob diese im Auftrag der Sponsoren dann entsprechend der Jahreszeit die Pflanzkübel bepflanzen und pflegen könnten. Ich denke da sind noch genügend Regelungen möglich, die man dann einfach mal durchsprechen müsste.
    Im Gegenzug werden wir dann noch den Vorschlag beim Bürgermeister machen, das dann entsprechend Sponsorenschildchen der Firmen an diese Pflanzkübel angebracht werden.
    Sowas muss und sollte einfach auch honoriert werden.

    Ich freue mich – wieder von Ihnen zu hören, vielen Dank!

  9. 2

    Ursula Becker-Schöllnhammer

    Liebe Frau Bülow,
    die Idee ist sehr gut und trifft sich mit der unserer: „Essbares Lindlar“, von der Sie vielleicht schon gelesen oder gehört haben. Auch wir haben vor, Pflanzkübel zu bestücken mit dem Schwerpunkt essbare Pflanzen, Blumen, Kräuter. Am 22. 01. treffen wir uns wieder im Jubilate Forum um 19.oo Uhr Gemeinschaftsraum 1 und laden Sie herzlich dazu ein. Dort werden wir Ihre Initiative besprechen und ich denke, das sich eine Patenschaft ergeben wird.
    Freundliche Grüße
    Ursula Becker-Schöllnhammer,
    02266/8095

  10. 1

    Support

    Wir freuen uns auf Ihre Meinung!

Kommentarbereich geschlossen

Das Original seit 2012 - Lindlarer.de ist ein rein Privates Projekt und lebt durch die Beiträge der Lindlarer Bürger.