10 Kommentare

  1. 10

    Axel

    Hallo, ich habe mir im Hinblick auf die Parkplätze die Unterlagen angeschaut.
    Hier sieht man, dass Papier doch sehr geduldig ist. Vor dem Altbau/Herrenhaus wurden ca . 10 Behindertenparkplätze eingezeichnet. Wie diese da platziert werden sollen ist mir schleierhaft. Desweiteren sollte man bedenken um ein wievielfaches sich der Lkw-Verkehr steigern wird, (Anlieferung von Lebensmitteln etc.)
    Ich würde mich freuen wenn meine Bedenken Gehör finden.
    Gruß A.Dietz

  2. 9

    Katharina Schmidtke-Krüll

    Die Fledermausspezialisten Mechtild Höller hat in ihrem Gutachten vom Sommer 2014 das Vorkommen von GROSSER/KLEINER BARTFLEDERMAUS (Rote Liste: STARK GEFÄHRDET/GEFÄHRDET) dokumentiert. Diese gefährdeten Fledermäuse könnten in den zur Fällung vorgesehenen Bäumen ihre BRUTPLÄTZE haben. Frau Höller konnte nur „soweit die Belaubung der Bäume die Sicht zuläßt“ begutachten und fand in diesem Bereich keine Nistmöglichkeit. WAS IST MIT DEN BAUMKRONEN??? Jetzt, in der unbelaubten Zeit, muss eine ERNEUTE BEGUTACHTUNG stattfinden!!!

  3. 8

    Rebecca

    Schaut bitte nochmals in den Zeitungsartikel vom 25.06.2015

    http://www.rundschau-online.de/wipperfuerth-und-lindlar/burnout-klinik-in-lindlar-kaufpreis-fuer-schloss-heiligenhoven-bei-1-5-millionen-euro,19081524,31043762.html

    und beantwortet mir folgende Frage:

    Im Artikel steht: „Die Investoren hatten im Vorfeld angekündigt, dazu das gesamte Gelände mit rund 64 384 Quadratmetern vom Landschaftsverband Rheinland zu kaufen.“ Ca 20.000 Quadratmeter hat der Bereich um das Schloss, geschätzte weitere 20.000 Quadratmeter entfallen auf den Schlosspark. Wo sind die übrigen 25.000 Quadratmeter?
    WURDE ETWA AUCH DER FREIZEITPARK VERKAUFT?!?

  4. 7

    Harald

    Hier versucht man Natur und Lebensqualität in Lindlar nachhaltig zu zerstören!
    Bürger von Lindlar verhindert das .

  5. 6

    Dr. H. Schlattmann

    Mit Beunruhigung habe ich von den Plänen gelesen, das Schloss Heiligenhoven zu einer Klinik für Psychiatrie umzuwidmen. Dabei wird, um die Bevölkerung nicht zu verunsichern, vorgegeben, es solle eine Art Reha Klinik für überarbeitete Reiche gegründet werden. Ich finde dieses Vorgehen empörend, und appelliere an die Bevölkerung, sich dagegen zu wehren. Tragt euch in die ausliegenden Listen ein!!!

  6. 5

    Hannah

    Insbesondere was Patienten, die unter Depressionen leiden, angeht, habe ich große Bedenken. Gestern erst hat Frau Merkel in Haltern die Opfer der Germanwings-Katastrophe gewürdigt – Depressionen können also durchaus gravierende und tragische Auswirkungen auf Unbeteiligte haben. Und werden in einer „Privatklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychoanalyse (Akutkrankenhaus) und Medical Garden“ nicht auch Suchtpatienten betreut?

  7. 4

    Elisabeth

    Das Burnout-Syndrom ist wissenschaftlich nicht als Krankheit anerkannt, sondern gilt im ICD-10 als ein Problem der Lebensbewältigung. Symptome des sogenannten Burnouts sind dann eigentlich die Symptome von Erkrankungen aus der Psychiatrie, Psychosomatik und können auch mit Psychoanalyse behandelt werden. Insgesamt steigen die Zahlen der psychischen Erkrankungen. Die Erkrankten sind in der Regel nicht gefährlicher als Menschen mit Herzkrankgefäß-Erkrankungen. Es ist schon unglaublich, dass psychisch Kranke als „wesentlich höheres Gefahrenpotential“ bezeichnet werden.

  8. 3

    Joachim

    Also Burnout Kranke sind definitiv nicht gefährlich. Das sind Menschen, denen etwas über den Kopf gewachsen ist, meist bei Stress. Wilibert Pauel ist ein bekannter Patient gewesen.
    Psychisch Kranke können Verhaltensstörungen haben, ohne Schaden für Andere, bis zu extremen Patienten, die Andere mit Absicht schaden können.

  9. 2

    Sabrina

    Die Klinik ist ja ok. Sollen sie das Schloß nutzen. Aber der Anbau der wird den Park sprengen! Wo gehen dann alle Kids Rad – oder Roller fahren? Ich finde es schade.

  10. 1

    Frank

    ich hoffe, das die Klinik keinen Nachteil für die Lindlarer Bürger haben wird. Eine Burn-Out Klinik ist etwas völlig anderes als die für Privatklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychoanalyse. Diese Klinikform hat aus meiner Sciht ein wesentlich höheres Gefahrenpotential.

Kommentarbereich geschlossen

Das Original seit 2012 - Lindlarer.de ist ein rein Privates Projekt und lebt durch die Beiträge der Lindlarer Bürger.