Über den Autor

Ein Kommentar

  1. 1

    Smokey P

    Sorry, aber das ist ja extrem lächerlich was die Gemeinde da einem als „Jugendarbeit“ verzapfen möchte. Ich weiß nicht soll ich lachen oder weinen?
    Der Titel allein ist schon trügerisch! „wieder in ihre Jugendarbeit investiert“ weshalb wieder? Spielplätze für Kinder bis 12 Jahren zu bauen („der Turm ist höher jetzt spielen da sicher auch Jugendliche HÖHÖHÖ“-klassisches Verwaltungsdenken) und das als Jugendarbeit zu bezeichnen finde ich ehrlich gesagt lächerlich! Ich glaube nicht das es für Kinder unter 14 Jahren ein Unterangebot an Freizeitmöglichkeiten in Lindlar gibt. Die Altersgruppe darüber, die sich bereits lautstark über mangelndes Angebot beschwert hat, denen erzählt man, dass man leider kein geld habe!
    Dann pimpt man lieber nen Spielplatz auf und bezeichnet sich selbst als ach so jugendfreundlich und zukunftsorientiert???
    HÖRT ENDLICH AUF MIT DIESER PSEUDOJUGENDARBEIT!
    28.000 Euro für die Erweiterung (nur die Erweiterung) von Spielplätzen ausgeben, aber dann noch nichtmal in der Lage zu sein nur die Möglichkeit auf eine Räumlichkeit eines offenen selbstverwalteten Jugendraumes oder -Treffs anzubieten ist echt schwach!

Kommentarbereich geschlossen

Das Original seit 2012 - Lindlarer.de ist ein rein Privates Projekt und lebt durch die Beiträge der Lindlarer Bürger.