Über den Autor

Sascha

Initiator von Lindlarer.de | Blog für Lindlar. Auf Lindlarer.de hast du das Wort! Werde Co-Autor und schreibe über alles, was dir in Bezug zu Lindlar einfällt. Ich freue mich schon bald von dir lesen zu dürfen.

4 Kommentare

  1. 2

    Josef Krämer

    Hallo, das ist so eine Sache mit dem Urheberrecht. Ich verstehe jeden, der sein Geld mit seiner Kreativität verdienen muss, dass er strikt ist. Doch, wenn er die Sachen ins Netz stellt, gewährt er mir bereits kostenlosen Zugriff, ich kann sehen und genießen (oder auch nicht).
    Solange jemand nicht versucht, Geld aus meinen Sachen zu machen, seien es Texte, Lieder oder Bilder, kann er sie auch weitergeben. Ich gehe davon aus, dass meine Beiträge Freude machen, dann kann man sie auch multiziplieren oder dass sie zu Überlegungen führen, d.h. zu neuen kreativen Operationen, die ihrerseits einen Wert haben.
    Wenn man etwas gemacht hat, soll man nicht meinen, man hätte das Rad neu erfunden!
    Weiterhin viel Erfolg!
    Gruß
    Jupp

    1. 2.1

      Indubio

      Nun ja, du vergisst, dass Menschen mit Fotografien ihren Unterhalt verdienen. In der heutigen Zeit ist das Internet nunmal die grundlegende Anlaufstelle für Anbieter und Nachfrager, weshalb Fotografen ihre Werke im Internet präsentieren müssen! Hinter jedem qualitativen Werk stecken ein teures Equipment, Arbeitszeit und sonstige Kosten. Man sollte berufliche Fotografen also unbedingt von Hobbyfotografen, die altruistisch veranlagt sind, unterscheiden. 😉

  2. 1

    Tim Althof

    Finde diesen Artikel sehr hilfreich und informativ.
    Zeigt wie wichtig dieses Thema doch ist.

    Tolles Interview!

    Gruß
    Tim

    1. 1.1

      Sascha Fornoff

      Hallo Tim,

      Vielen Dank für dein positives Feedback. Ich empfehle dir auch den Artikel auf http://www.notizanmi.ch der das Thema noch etwas ausführlicher behandelt.

      Viel Erfolg im Web!

      Gruß
      Sascha

Kommentarbereich geschlossen

Das Original seit 2012 - Lindlarer.de ist ein rein Privates Projekt und lebt durch die Beiträge der Lindlarer Bürger.